Bildungsmarketing: Personas, Kundenreise & Erlebnispunkte (2020)

CHF0.00CHF1,650.00

Auswahl zurücksetzen

Mit welchen Typen von Kunden (Teilnehmenden) haben wir es als Bildungsanbieter zu tun? Was erleben diese auf Ihrer Kundenreise („Kunde werden“ und „Kunde sein“)? Welche Kundentypen (Personas) haben an welchen Stellen eher positive oder eher negative Erlebnispunkte? Wie können wir die Elemente des Marketing-Mix so konfigurieren, dass die von uns gewünschte Kundenreise und Kundenerfahrung resultiert?

Ihr Nutzen

Sie verstehen die durch die Digitalisierung ausgelösten Veränderungen bei Erlebnispunkten und Erlebnisreise im Rahmen von Weiterbildung. Sie verstehen zentrale Konzepte wie Personas, Kundenreise, Erlebnispunkte oder Service Blueprint. Sie analysieren die aktuelle Ausprägung von Kundenreise und Erlebnispunkten bei von Ihnen verantworteten Bildungsprodukten und gestalten zielgerichtet die künftige Kundenreise – unter Berücksichtigung aller Elemente des Marketing-Mix.

Modultyp

Vertiefungsmodul

Modus

Präsenz & Online

Vorbereitung

  • Dauer 04.06.2019 - 17.06.2019
  • Ort Individuell bestimmbar

Termine

  • Datum 18.06.2020
  • Ort Hotel Säntispark, St.Gallen Abtwil
  • Datum 19.06.2020
  • Ort Hotel Säntispark, St.Gallen Abtwil
  • Ort Follow-up

Themen und Inhalte

  • Wie verstehen wir „Marketing“?
  • Strategisches und operatives Bildungsmarketing: Aufgaben
  • Mit welchen Typen von Kunden haben wir es zu tun? Was erleben unsere Kunden heute?
  • Wie wollen wir Kundenreise & Kundenerlebnis medial erweitert gestalten?
  • Welche Möglichkeiten bieten die verschiedenen Elemente des Marketing-Mix?
  • Wie können wir den Erfolg unserer Marketing-Aktivitäten überprüfen?

Unterstützung der Umsetzung in die Praxis

  • Praxisberichte aus Hochschule und Unternehmen
  • Angeleitete Arbeitsaufträge in der Präsenzphase (z.B. „Kundenreise erfassen“,
  • „Gestaltungsoptionen im Marketing-Mix“, „Service-Blueprint skizzieren“)
  • Zahlreiche Checklisten und Arbeitshilfen

Beispiele für Transferaufträge

  • Neugestaltung des Kundenerlebnisses für ein Zertifikatsprogramm
  • Überarbeitung des Marketing-Mix und der Erlebnisreise für Sprachkurse
  • Konzeption einer Marketing-Studie für ein Angebot zum Thema Performance Management

Zielgruppe

Bildungsverantwortliche bzw. „Learning Professionals“ mit verschiedenen Aufgabenprofilen, die Kompetenzentwicklung von Lernenden direkt oder indirekt unterstützen.

Beispiele:

  • Verantwortliche für Bildung, Weiterbildung und Personalentwicklung in verschiedenen Bildungskontexten (Betrieb, Berufsbildung, (Hoch-)Schule, etc.)
  • Verantwortliche für (Weiter-)Bildungsprogramme (Programmentwicklung und Programm-Management)
  • PersonalentwicklerInnen
  • TrainerInnen bzw. Lehrpersonen

 

Lernbegleiter/in

  • Universität St.Gallen, scil

  • Felix Beilharz

    felixbeilharz.de

  • Patrik Sonderegger

    Talentwerk AG

Teilnahmegebühr

CHF 1650.- MIT begleiteter Transferphase (beinhaltet die Bearbeitung einer individuellen Transferaufgabe mit Feedback durch scil sowie die Teilnahme am Online-Follow-up).

CHF 1490.- OHNE begleitende Transferphase (ohne Bearbeitung einer individuellen Transferaufgabe sowie ohne Teilnahme am Follow-up).

Vergünstigte Paketpreise: Profitieren Sie von 10% Preisnachlass, wenn Sie mindestens drei Weiterbildungsmodule gebündelt buchen. Kontaktieren Sie uns unter scil-info@unisg.ch für Ihren persönlichen Rabattcode.

Unterkunft

Ein Zimmerkontingent zu reduzierten Preisen ist im Hotel Säntispark für Modulteilnehmende reserviert.

Hinweise zur Arbeitsumgebung

Sämtliche Materialien und Arbeitsergebnisse zu den Modulen sind über die scil Lernplattform «learning@scil» verfügbar.

Für die Interaktiv-Webinare, den offenen Arbeitsraum und die Follow-up Sessions nutzen wir die Kommunikationsplattform «Zoom». Die Nutzung dieser Plattform ist möglich via Computer / Tablet / Smartphone oder Festnetztelefon.

Tipp: Prüfen Sie bitte vorab, ob in Ihrer Organisation technische Restriktionen bezüglich der Nutzung von Zoom vorliegen. Ist dies der Fall, kann die Nutzung eines privaten PC/Laptops/Tablet sinnvoll sein. Sie können den Zugang zu «Zoom» hier testen: https://zoom.us/test.

Sinnvolle Gestaltung der Arbeitsumgebung für die Module

  • Für Präsenzphasen empfehlen wir, einen Laptop / ein Tablet dabei zu haben, da viele Arbeitsunterlagen in digitaler Form vorliegen.
  • Für die Interaktiv-Webinare empfehlen wir die Teilnahme mit einem Laptop / PC. Optimal wäre es, 2 Bildschirme verfügbar zu haben (interaktive Arbeitsphasen, Arbeit an Webdokumenten ebenso wie an lokal gespeicherten Dokumenten, etc.).
  • Die Audiozuschaltung per Headset (VOIP) zeigt in der Regel eine bessere Qualität als eine Zuschaltung per Telefon.
  • Wir empfehlen das Installieren der Zoom Desktop-App. Damit haben Sie alle Webmeeting-Funktionen zur Verfügung.