Innovatives Blended Learning Design (Frühling 2020)

CHF0.00CHF1,950.00

Auswahl zurücksetzen

Unsere Arbeits- und Lernwelten ändern sich: neue Rahmenbedingungen und organisationale Strukturen, agile Prozesse, Diversität unter den Mitarbeitenden, neue technologische Plattformen und Arbeitsmittel, etc. Daraus ergeben sich neue und veränderte Anforderungen an eine kunden- und wirkungsorientierte Gestaltung von Bildungsprodukten bzw. Bildungsdienstleistungen.

Ihr Nutzen

Orientieren Sie sich zu Grundbegriffen im Hinblick auf Lerndesign ebenso wie zu Herausforderungen für (Corporate) E-Learning und digitale (Hochschul-)Lehre in Zeiten der digitalen Transformation. Verstehen Sie die Gestaltungsoptionen für Blended Learning Designs und erweitern Sie Ihren Baukasten. Berücksichtigen Sie Grundprinzipien für motivierendes E-Learning und gestalten Sie starke Lernumgebungen (Blended Learning).

Modultyp

Basismodul

Modus

Präsenz & Online

Vorbereitung

  • Dauer 16.04.2020 - 29.04.2020
  • Ort Individuell bestimmbar

Termine

  • Datum 30.04.2020
  • Ort WBZ Holzweid, St. Gallen
  • Datum 01.05.2020
  • Ort WBZ Holzweid, St. Gallen
  • Datum 15.05.2020
  • Ort offener Arbeitsraum
  • Datum 29.05.2020
  • Ort Follow-up

Themen und Inhalte

  • Blended Learning und Technologie-unterstütztes Lernen
  • Treiber für neue Lerndesigns
  • Analyse von Lerndesigns
  • Baukasten für Lerndesigns
  • Vorgehensmodell zum Lerndesign
  • Ideenwerkstatt
  • Transferanker

Unterstützung der Umsetzung in die Praxis

  • Zahlreiche Arbeitshilfen zur Gestaltung von Lernmedien, zu Bausteinen und Werkzeugen für Blended Learning Designs sowie zu starken Lernumgebungen
  • Praxisbericht innovative Lerndesigns
  • Stationenarbeit zur Analyse von Lerndesigns
  • Transferanker-Methode: Wandzeitung bzw. Kurzvideo zu zentralen Lernerfahrungen

Beispiele für Transferaufträge

  • Corporate Learning: Design einer starken Lernumgebung für OneHR-Schulungskampagne
  • Corporate Learning: Blended Learning Design für ein kunden-spezifisches Angebot zur Führungskräfteentwicklung
  • Hochschule: Redesign der Kurse «Literaturarbeit» & «Wissenschaftliches Arbeiten & Schreiben» für einen BSc-Studiengang
  • Berufsbildung: Umstellung einer Unterrichtssequenz (Informatik, Applikationsentwicklung) auf Blended Learning
  • Schule: Weiterentwicklung des Designs für 2-tägige Lehrerfortbildung

Zielgruppe

Bildungsverantwortliche bzw. „Learning Professionals“ mit verschiedenen Aufgabenprofilen, die Kompetenzentwicklung von Lernenden direkt oder indirekt unterstützen.

Beispiele:

  • Verantwortliche für Bildung, Weiterbildung und Personalentwicklung in verschiedenen Bildungskontexten (Betrieb, Berufsbildung, (Hoch-)Schule, etc.)
  • Verantwortliche für (Weiter-)Bildungsprogramme (Programmentwicklung und Programm-Management)
  • PersonalentwicklerInnen
  • TrainerInnen bzw. Lehrpersonen

Lernbegleiter/in

Teilnahmegebühr

CHF 1’950.- mit begleiteter Transferphase (beinhaltet die Bearbeitung einer individuellen Transferaufgabe mit Feedback durch scil sowie die Teilnahme am Follow-up (Online)).

CHF 1’790.- ohne begleitende Transferphase (ohne Bearbeitung einer individuellen Transferaufgabe sowie ohne Teilnahme am Follow-up (Online)).

Vergünstigte Paketpreise: Profitieren Sie von 10% Preisnachlass, wenn Sie mindestens drei Weiterbildungsmodule gebündelt buchen. Kontaktieren Sie uns unter scil-info@unisg.ch für Ihren persönlichen Rabattcode.

 

 

Hinweise zur Arbeitsumgebung

Sämtliche Materialien und Arbeitsergebnisse zu den Modulen sind über die scil Lernplattform «learning@scil» verfügbar.

Für die Interaktiv-Webinare, den offenen Arbeitsraum und die Follow-up Sessions nutzen wir die Kommunikationsplattform «Zoom». Die Nutzung dieser Plattform ist möglich via Computer / Tablet / Smartphone oder Festnetztelefon.

Tipp: Prüfen Sie bitte vorab, ob in Ihrer Organisation technische Restriktionen bezüglich der Nutzung von Zoom vorliegen. Ist dies der Fall, kann die Nutzung eines privaten PC/Laptops/Tablet sinnvoll sein. Sie können den Zugang zu «Zoom» hier testen: https://zoom.us/test.

Sinnvolle Gestaltung der Arbeitsumgebung für die Module

  • Für Präsenzphasen empfehlen wir, einen Laptop / ein Tablet dabei zu haben, da viele Arbeitsunterlagen in digitaler Form vorliegen.
  • Für die Interaktiv-Webinare empfehlen wir die Teilnahme mit einem Laptop / PC. Optimal wäre es, 2 Bildschirme verfügbar zu haben (interaktive Arbeitsphasen, Arbeit an Webdokumenten ebenso wie an lokal gespeicherten Dokumenten, etc.).
  • Die Audiozuschaltung per Headset (VOIP) zeigt in der Regel eine bessere Qualität als eine Zuschaltung per Telefon.
  • Wir empfehlen das Installieren der Zoom Desktop-App. Damit haben Sie alle Webmeeting-Funktionen zur Verfügung.