Lernkultur: Analyse & Veränderung (2022)

CHF0.00CHF1,650.00

Auswahl zurücksetzen

„Culture eats strategy for breakfast“ – dieses Diktum von Peter Drucker verweist auf die Bedeutung von Kulturen für das Handeln in Unternehmen und Organisationen. Lernkultur bezeichnet die konventionalisierte Praxis und die geteilten Werthaltungen (eines Staatswesens oder einer Organisation) im Hinblick auf Lernen und Entwicklung. Lernkultur manifestiert sich in lernbezogenen Artefakten und Handlungsmustern, in lernbezogenen Werten, Normen und Einstellungen sowie in impliziten und unreflektierten Grundannahmen zu Lernen und Entwicklung. Aber wie kann man Lernkulturen greifbar machen und analysieren? Wie kann man ein Zielbild zur Lernkultur entwickeln und Veränderungsimpulse setzen? Dies sind einige der zentralen Fragen, denen wir in diesem Modul nachgehen.

Ihr Nutzen

Explorieren Sie die Lernkulturen der durch die Teilnehmenden vertretenen Unternehmen / Organisationen. Orientieren Sie sich zu verfügbaren Instrumenten für die Analyse von Lernkulturen und führen Sie ein kurzes Benchmarking in der Gruppe der Teilnehmenden durch. Verknüpfen Sie das Thema Lernkultur mit Aspekten des Veränderungsmanagements. Entwickeln Sie Ideen für Impulse zur Veränderung der Lernkultur in Ihrem Unternehmen / in Ihrer Organisation.

Modultyp

Vertiefungsmodul

Modus

Teile des Moduls werden im angeleiteten, mediengestützten Selbststudium (Vorbereitung) sowie über Transferaufträge (Nachbereitung) absolviert. Hierfür ist es erforderlich, dass die Teilnehmenden entsprechend Zeit aufwenden (ca. 6 Std. für die Vorbereitung; ca. 10 Std. Transferauftrag mit Feedback und Follow-up).

Vorbereitung

  • Dauer 15.04.2022 - 28.04.2022
  • Ort Individuell bestimmbar

Termine

  • Datum 29.04.2022 - 10:00 am - 6:00 pm
  • Ort WBZ Holzweid St. Gallen
  • Datum 06.05.2022 - 9:00 am - 1:00 pm
  • Ort Interaktiv-Webinar
  • Datum 20.05.2022 - 4:00 pm - 6:00 pm
  • Ort offener Arbeitsraum
  • Datum 03.06.2022 - 2:00 pm - 3:30 pm
  • Ort Follow-up

Themen und Inhalte

  • Kennenlernen mit Gegenständen zur Lernkultur
  • Exploration zu betrieblichen Lernkulturen und zu «digitaler» Lernkultur
  • Operationalisierung und Analyse: Instrumente zur Bestimmung von Lernkultur
  • Standortbestimmung / Benchmarking in der Gruppe der Teilnehmenden
  • Change-Management und Veränderung von (Lern-)Kultur
  • Impulse zur Veränderung von Lernkultur
  • Werkstatt zur Ideenentwicklung

Unterstützung der Umsetzung in die Praxis

  • Standortbestimmung zur eigenen Lernkultur
  • Kennenlernen und Vergleichen verschiedener Analyseinstrumente
  • Erfahrungsbericht zur Lernkulturanalyse und -veränderung aus der Praxis
  • Erarbeitung von Ideen für Initiativen zur Kulturveränderung

Beispiele Transferaufträge

  • Vergleich ausgewählter Instrumente zur Bestimmung von Lernkultur
  • Konzept zur Umsetzung einer Lernkulturanalyse innerhalb der [Firmen-Name]-Academy
  • Lernkultur analysieren: Sichtung verfügbarer Instrumente und Anpassung für [Name Unternehmen]
  • Ein Zielbild für die Lernkultur an der Hochschule [Name der Hochschule]
  • Lernkultur bewegen: Zielbild und Veränderungsimpulse

Zielgruppe

Bildungsverantwortliche bzw. „Learning Professionals“ mit verschiedenen Aufgabenprofilen, die Kompetenzentwicklung von Lernenden direkt oder indirekt unterstützen.

Beispiele:

  • Verantwortliche für Bildung, Weiterbildung und Personalentwicklung in verschiedenen Bildungskontexten (Betrieb, Berufsbildung, (Hoch-)Schule, etc.)
  • Verantwortliche für (Weiter-)Bildungsprogramme (Programmentwicklung und Programm-Management)
  • PersonalentwicklerInnen
  • TrainerInnen bzw. Lehrpersonen

Lernbegleiter/in

Stimmen zum Modul

«Der Austausch mit anderen Bildungsverantwortlichen zum Thema Lernkultur war inspirierend. Die im Modul vermittelten Inhalte und Tools waren sehr hilfreich für die Praxisumsetzung. Das Modul bietet eine gute Balance zwischen wissenschaftliche Inputs und Diskussionen mit Blick auf die Umsetzung und bietet jedem, der sich mit dem Thema beschäftigt, wichtige Impulse auf dem Weg zur Lernenden Organisation.»

Yannika Jarlov

AXA, Organizational & Personal Development

Teilnahmegebühr

CHF 1’650.00 mit begleiteter Transferphase (beinhaltet die Bearbeitung einer individuellen Transferaufgabe mit Feedback durch scil sowie die Teilnahme am Follow-up (Online)).

 

Unterkunft

Informationen zu Hotels und Unterkünften in der Stadt St.Gallen finden Sie auf den Webseiten von St.Gallen-Bodensee-Tourismus.

Arbeitsumgebung

Hinweise zur Arbeitsumgebung finden Sie hier.